solidarisch. feministisch. grün.

Das Grüne Bündnis setzt sich in der Stadt Bern seit 1987 für eine grüne, solidarische und feministische Politik ein. Werde jetzt Mitglied und engagiere dich zusammen mit uns!

Ich will Mitglied werden…

grünlinks

Mit einem Mindestlohn gegen die Armut

«Wir sehen im Mindestlohn ein griffiges Instrument, damit die Stadt sich gegen Armut trotz Arbeit engagieren kann!» Das sagt unsere Gemeinderatskandidatin Ursina Anderegg. Das GB hat eine Initiative für einen städtischen Mindestlohn mitlanciert.

Weiterlesen

Grün, weil…

Mein Engagement gilt dem GB, weil es sich konsequent für ein durchgrüntes Bern und für eine progressive Entwicklung stark macht. Mehr bezahlbarer Wohnraum, eine aktive Bodenpolitik und attraktive Freiräume sind nur einige Beispiele dafür.

Daniel Carvalho de Seixas, Aktives Mitglied, Architekt

Das Grüne Bündnis ermöglicht allen Mitgliedern, genau dort mitzuarbeiten, wo diese sich das wünschen. Und ganz wichtig: beim GB werden gerade auch neue Stimmen ernstgenommen! So kann ich als Stadträtin und Schulkommissionsmitglied immer auf die Unterstützung der GB-Gemeinschaft z

Sarah Rubin, Stadträtin GB; Sozialpädagogin und Gärtnerin

Das Schöne am GB: Du triffst Leute, die sich für Klimagerechtigkeit einsetzen, für Menschen- und Tierrechte, für öffentliche Räume ohne Konsumpflicht, für autofreie Strassen und bezahlbaren Wohnraum, für ein antirassistisches und antisexistisches Zusammenleben.

Franziska Geiser, Stadträtin GB; Lehrerin

Das GB vertritt den Standpunkt, dass Politik nicht nur in Parlamenten stattfindet und alle unabhängig von Alter oder Aufenthaltsstatus mitentscheiden sollen, dass Demonstrationen nicht eingeschränkt und die Mitsprache ausgebaut werden soll. Deshalb engagiere ich mich im GB.

Lea Bill, Co-Fraktionspräsidentin GB/JA!

Als Aktivistin für Klimagerechtigkeit und soziale Gerechtigkeit fühle ich mich beim GB sehr wohl. Beide Themen gehören beim GB immer ganz oben auf die politische Agenda, weshalb mir die Entscheidung für eine Partei ohne falsche Kompromisse sehr einfach fiel. #konsequentgrün

Jelena Filipovic, Stadträtin GB, Geschäftsführerin GB, Klimaaktivistin

Das GB schafft es, komplexe gesellschaftliche und ökologische Themen von verschiedenen Seiten zu beleuchten, zu kritisieren, aufzugreifen und zu ergänzen, um schliesslich auf Stadtebene konsequent grüne, solidarische und feministische Politik zu machen. Ich bin gerne Teil dieser

Seraphine Iseli, Stadträtin GB; Sozialwissenschaftlerin

Für mich ist das GB die Partei, in der ich mich engagieren will: SOLIDARISCH mit den Verletzlichsten in unserer Gesellschaft, FEMINISTISCH für einen Kontrapunkt gegen bestehende Machtstrukturen und GRÜN, weil es uns ohne einen intakten Lebensraum allen an Zukunft fehlt.

Andreas Geu, Aktives Mitglied, Geschäftsleiter NGO

Politische Partizipation ist für mich ein wichtiges Mittel der Integration. Allen in der Schweiz lebenden Menschen – unabhängig ihrer Herkunft – soll ein gleiches Recht auf Mitsprache zustehen. Zusammen mit dem GB kämpfe ich dafür, dieses Ziel zu erreichen.

Miguel Anjo, Aktives Mitglied, Informatik Ingenieur

Seit jeher setze ich mich für Solidarität, Feminismus und biologische Landwirtschaft aber gegen Atomwirtschaft und Waffenproduktion ein. Heute ist eine entschiedene Position gegen die Abschreckung von Geflüchteten dazu gekommen.

Anita Geret, Aktives Mitglied, pensionierte Tierärztin

Das GB steht für eine konsequent linke Politik und setzt sich auf allen Ebenen für die Schwächsten der Gesellschaft ein. Daneben stehen aber auch Klima- und Artenschutz ganz oben auf der Traktandenliste. Diese Mischung ist #konsequengrün und darum engagiere ich mich beim GB.

Katharina Gallizzi, Stadträtin GB; Statistikerin und Biologin

Ich bin beim Grünen Bündnis, weil es sich für die Grundrechte stark macht, weil es sich sozial und ökologisch engagiert. Als Grossrat setze ich mich mit meinen Grünen Kolleg_innen für einen offenen, solidarischen und klimafreundlichen Kanton Bern ein.

Hasim Sancar, Grossrat